Herzenswünsche

Ob „Wunsch des Monats“, aktuelle oder bereits erfüllte Wünsche – die Herzenswünsche sind so unterschiedlich wie die Kinder, die sich an Aktion Kindertraum wenden.

Wunsch des Monats

Eine Auszeit an der Ostsee: wertvolle Zeit für Angelina und ihre Familie

Manche Kinder müssen schon früh Verantwortung übernehmen. So auch die 11-jährige Angelina, die mit einer schwerstbehinderten kleinen Schwester aufwächst. Schon im Mutterleib steckte sich Angelinas kleine Schwester Evelina mit Zytomegali, einer schweren Infektionskrankheit, an. Sie kam bereits mit einer Behinderung zur Welt.
 
Das heute 4-jährige Mädchen kann nicht laufen, nicht sprechen und wird über eine Sonde ernährt. Zudem leidet die Kleine unter Spastiken, Epilepsie und einer Lebererkrankung. Evelina braucht 24 Stunden am Tag Betreuung und viel Aufmerksamkeit. Ihre Mutter kümmert sich liebevoll um ihre schutzbedürftige Tochter. Der Vater hat den Kontakt abgebrochen. So trägt die Mutter die Belastung und all die Sorgen allein. Angelina und ihr 16-jähriger Bruder Victor unterstützen sie, wo sie nur können. Sie geben ihrer Mutter Rückhalt und sind ihr eine wichtige Stütze.
 
Die Geschwister des schwerstbehinderten Mädchens müssen leider oft zurückstecken. Das tut der Mutter wahnsinnig weh, aber ihre Kräfte, ihre Zeit und ihre finanziellen Mittel sind begrenzt. Trotz allem ist Angelina ein fröhliches Kind, das keinerlei Unmut gegen ihre behinderte Schwester hegt. Denn oft haben Heranwachsende sehr gemischte Gefühle gegenüber ihren kranken oder behinderten Geschwistern. Sie lieben sie einerseits, auf der anderen Seite stehen sie nie im Mittelpunkt. Ihre Bedürfnisse kommen oft zu kurz und sie müssen hintenanstehen.
 
Der große Wunsch von Angelina ist es, mehr Zeit mit ihrer Mutter zu verbringen und ihre ungeteilte Aufmerksamkeit zu erhalten. Sie möchte ganz Alltägliches mit ihr erleben: Eis essen, ein Gesellschaftsspiel spielen oder schwimmen gehen.
 
Wir möchten der Familie einen Urlaub an der Ostsee ermöglichen. Mit der pflegebedürftigen Evelina, die auf den Rollstuhl angewiesen ist und rund um die Uhr Betreuung braucht, in den Urlaub zu fahren, ist eine enorme Herausforderung. Wir möchten Angelina, Evelina und ihrem Bruder Victor, aber auch der Mutter eine Auszeit ermöglichen.
 
Um die Mutter zu entlasten, fährt die Tante mit und übernimmt die Versorgung von Evelina. So hätte die Mutter endlich einmal nur Zeit für Angelina und sie könnten in der Ostsee schwimmen, am Strand liegen, Muscheln sammeln, gemeinsam spielen, durch die kleinen Läden bummeln, mal ein Eis essen und eben ganz viel Zeit miteinander verbringen. Und auch die Mutter könnte neue Kraft tanken und vom Alltag abschalten.
 
Wir möchten Angelinas großen Traum wahr machen. Dafür müssen wir zwei nebeneinanderliegende Ferienwohnungen buchen, eine davon behindertengerecht. Da die großen Geschwister beide zur Schule gehen, ist nur eine Reise in den Ferien möglich. Die alleinerziehende Mutter kann den Urlaub nicht allein finanzieren und ist auf unsere Hilfe angewiesen!
Unterstützen auch Sie uns mit einer Spende dabei, Angelina und ihrer Familie einen unvergesslichen Urlaub an der Ostsee zu ermöglichen? Vielen Dank! 

Spenden

Aktuelle Wünsche

Hier finden Sie eine Übersicht, was sich die Kinder und Jugendlichen momentan wünschen. Eingeteilt sind die „aktuellen Wünsche“ nach sieben unterschiedlichen Wunschfiltern wie Reisen, Prominente, Hilfsmittel oder Therapien. Bei den „Dauerwünschen“ ist Aktion Kindertraum langfristiger Partner. Hier erleben meist mehrere Kinder gleichzeitig glückliche Stunden und Momente, wenn der Traum wahr wird.

Wenn Sie erfahren möchten, was die Kinder bewegt, woran ihr Herz hängt, dann geben Ihnen diese Übersichten sehr bewegende Einsicht.

      Wünsche wurden Wirklichkeit

      Seit 1998 sind wir wunscherfüllungsaktiv. Inzwischen kann Aktion Kindertraum jedes Jahr über 250 Wünsche erfüllen – da kommen etliche Kinderträume zusammen. Eine umfassende Auswahl erfüllter Wünsche mit kurzen Berichten von den glücklichen Augenblicken, Briefen von den Eltern oder Zeichnungen von den Kindern finden Sie hier.