Sayed kam vor fünf Jahren über schwierige und risikoreiche Wege aus dem Iran  nach Deutschland. Ganz allein, ohne Familie. Er hatte einen großen Traum, den wir ihm noch kurz vor Weihnachten erfüllen konnten: Mit einem Rennrad möchte er im nächsten Jahr seine Abiturprüfung im Fachbereich Sport absolvieren. Aber: So ein Rennrad ist nicht billig.

Hier sprang der Niedersächsische Leichtathletik Verband (NLV) ein, der bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig noch Geld übrig hatte. Die Idee von Antonia Wellmann, die ehrenamtlich für den Verband arbeitet: Mit den insgesamt 540,- Euro dem Jugendlichen seinen Wunsch zu erfüllen.
Treffpunkt Tannenbaum: NLV übergibt Rennrad
Aktion Kindertraum Blog Imke Onnen - Ein Rennrad von Aktion Kindertraum für die Abi-Prüfung
Imke Onnen – mit 1,90 Meter Spezialistin im Hochsprung – übergibt das Rennrad an Ute Friese (Foto rechts).
Kurz vor Weihnachten war es dann soweit. Treffpunkt Tannenbaum im Landesportbund. Mit dabei: Sayed, Viktoria Leu, Geschäftsführerin des NLV, Imke Onnen, Leichtathletin und Hochsprung-As – sie ist bereits für die Olympischen Spiele qualifiziert, Ute Friese sowie Helga Berndmeyer von Aktion Kindertraum, die die Erfüllung des Wunsches organisiert hatte.

Sayed freute sich riesig über das Fahrrad. Seitdem trainiert er regelmäßig für sein Abitur damit. Dafür muss er im Duathlon fünf Kilometer laufen, zwanzig Kilometer Rad fahren und noch einmal zweieinhalb Kilometer laufen. Das Ganze in rund einer Stunde.

Ein dickes Dankeschön an Aktion Kindertraum
In einem Brief bedankte sich Sayed bei Aktion Kindertraum:
„Liebe Helga und Team Aktion Kindertraum,
das Fahrrad ist sehr gut und ich trainiere sehr oft damit, um mich für die Prüfung in der Schule vorzubereiten. Ich hätte mir ein so gutes Fahrrad nicht leisten können und deshalb genieße ich es, auf diesem Fahrrad, das ich von Euch bekommen habe, trainieren zu dürfen. Ich kann nicht oft genug sagen: ganz großen Dank dafür!”
Aktion Kindertraum Blog Viktoria Leu - Ein Rennrad von Aktion Kindertraum für die Abi-Prüfung
Ein Dankeschön von Ute Friese (links) an Viktoria Leu, Geschäftsführerin vom Niedersächsischen Sportbund: Sie übergab eine Urkunde und das Jubiläumsbuch von Aktion Kindertraum.

Zwei weitere Wünsche hat Sayed noch: Den ersten können wir ihm leider nicht erfüllen. Er möchte so gerne wieder mit seinen Eltern und Geschwistern zusammenleben. Sein zweiter Wunsch: Sayed wollte nicht mit aufs Foto. Selbstverständlich haben wir das respektiert …