Zu einem Tennisturnier zu Gunsten von Aktion Kindertraum kamen vor rund 17 Jahren in Hannover Prominente. Unter anderem dabei waren Tennis-As Patrick Kühnen und Tennis-Clown Mansour Bahrami. Höhepunkt des Events war dann ein Doppel dieser beiden Spieler gegen Tennis-Crack Nicolas Kiefer und Rockstar Klaus Meine (Sänger der Scorpions). Der gesamte Erlös dieser Veranstaltung ging an Aktion Kindertraum, um kranken Kindern ihre Wünsche erfüllen zu können. Und es war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen Nicolas Kiefer und Aktion Kindertraum.

Besuch im Indianerreservat und eines Formel 1-Rennens

Der damals siebenjährige Philip wünschte sich einen Trip zu einem Formel 1-Rennen, sein elfjähriger Bruder Pascal wünschte sich eine Reise in eine Indianerreservat. Beide litten an Muskeldystrophie. Nicolas Kiefer lernte die Brüder und die Gründerin von Aktion Kindertraum, Ute Friese, auf diesem Event kennen. Neun Monate später rief er Ute Friese an, um sich nach Philip und Pascal zu erkundigen. Sie hatte aber keine guten Nachrichten für ihn: Pascal war verstorben, seine Reise in ein Indianerreservat hatte er nicht mehr machen können. Sein Bruder konnte ein Formel 1-Rennen erleben, er saß allerdings mittlerweile im Rollstuhl.

Nicolas Kiefer organisiert regelmäßige Charity-Events

Als Nicolas Kiefer das hörte, traf er Philip gemeinsam mit Ute Friese. “Weißt Du was? Du kannst Deine Arme bewegen, also kannst Du auch Tennis spielen!” Der Junge war begeistert und spielte solange noch Tennis wie es ihm die fortschreitende Krankheit erlaubte. Und fortan engagierte sich Nicolas Kiefer für Aktion Kindertraum, besprach neue Projekte mit Ute Friese und organisiert regelmäßig Charity-Events (Tennis und Golf) mit und für Aktion Kindertraum. Inzwischen hat Nicolas Kiefer bei mehr als 20 Events mitgemacht und über 15 Projekte mit begleitet.

“Eigentlich haben die Kinder mir geholfen!”

Der Silbermedaillengewinner im Doppel bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen unterstützt nun schon so lange Aktion Kindertraum. Warum? “Aktion Kindertraum ist mir ans Herz gewachsen. Eigentlich wollte ich ja den Kindern helfen, aber sie haben mir viel mehr geholfen,” befindet der einstige Weltklasse-Tennisprofi. Er bewundert “den Lebensmut der Kinder, ihre Ausdauer und ihre mentale Stärke.” Nicolas Kiefer ist ein Glücksfall für Aktion Kindertraum. Ute Friese weiß, wie wichtig es ist, einen international bekannten Sportstar an der Seite zu haben. “Wenn wir Aktionen mit Nicolas Kiefer starten, werden nicht nur die regionalen, sondern auch die nationalen Medien auf uns aufmerksam.” So findet man weitere Kinderwünsche und noch mehr Spenderinnen und Spender, die diese Wünsche dann erfüllen können. “Danke, Nicolas Kiefer, danke sehr!”